Forum

Text mit Bezug zum Buch
Name des Autors

Datum, Ort

Text Link, pdf

Alfons Markuske,
Rezension

Replik auf Markuske`s Rezension Michael Wolski

28.10.2019
Das Blättchen

11.11.2019
Das Blättchen

Michael Wolski

6.11.2019
bei Geolitico

Steffen Könau

10.11.2019
Mitteldeutsche Zeitung

Vera Lengsfeld

13.11. 2019

Tilo Gräser,
Sputnik, Büro Berlin

18.11.2019

Schon 1999 erklärte Ex-Diplomat Igor Maximytschew
„Es gab keinen Anlass anzunehmen, dass sich Moskau gegen die Öffnung der Mauer gestemmt hätte“ und „ [Die Mauer habe] mit jedem Jahr in immer größerem Widerspruch zur Gorbatschowschen Perestroika und zu den Bemühungen Moskaus gestanden, den Kalten Krieg endgültig zu beenden. Dementsprechend war eine durchlässige Grenze in Berlin für die Strategie Gorbatschows viel günstiger als die Aufrechterhaltung der Abschottung. Wichtig war aber, unter welchen Umständen und zu welchen Bedingungen das geschah.“ Maximytschews Aussagen sind in dem Konferenzband "... sofort, unverzüglich. Der Fall der Mauer am 9. November 1989" aus dem Jahr 2000 auf Seite 84 zu finden. Dieser Band basiert auf einer Tagung der Rosa-Luxemburg-Stifung Brandenburg im Jahr 1999 zum Thema.

Auch diese Aussagen weisen darauf hin, dass es sicher nicht die friedlichen Revolutionäre waren, die die Grenzöffnung am 9. November 1989 herbeiführten.

Tilo Gräser,
Sputnik, Büro Berlin

18.11.2019